Gabrielle Amestoy weckte bei den Schüler_innen im bilingualen Biologieunterricht das Interesse sich auf Englisch zu unterhalten. Die behandelten Themen im Fach Biologie lassen konkrete Bezüge zum Alltag herstellen und bieten eine Gesprächsbasis. Im Mittelpunkt der 1. Klasse stehen der menschliche Körper, Säugetiere und Haustiere.

Dass die Bedeutung der Mehrsprachigkeit in Zukunft noch weiter zunehmen wird, steht für mich außer Zweifel: „Mit dem Angebot wollen wir die kommunikative Kompetenz stärken und die Schüler_innen bestmöglich auf den Besuch einer weiterführenden Schule vorbereiten.“

Zum Schulschluss überreichten die Kinder in der letzten Unterrichtsstunde einen Geschenkkorb gefüllt mit regionalen Produkten.

 

Categories: 2A